Kalender

Okt
21
Mo
Humanistischer Treffpunkt Gießen @ Restaurant Hacienda
Okt 21 um 19:00

Achtung: Neuer Termin!

Liebe Mitglieder und Freunde,

der Humanistische Treffpunkt Gießen findet jeden dritten Montag des Monats statt.

Treffpunkt ist das Mexikanische Restaurant Hacienda auf dem Gelände des MTV Gießen. Ausreichend Parkplatze sind direkt vor dem Restaurant und im Umfeld des Heegstrauchweges vorhanden.

Wir freuen uns wie immer über rege Unterhaltungen, neue Ideen und das gegenseitige weitere Kennenlernen.

Wenn ihr mit dabei seid, gebt bitte Bescheid, damit der Wirt besser planen kann: info@hvd-giessen.de

Euer HVD Gießen

„Die drei Schwätzer“

Nov
8
Fr
Humanis -Tisch Frankfurt @ Club Voltaire
Nov 8 um 19:00

Wege zu einer Humanistischen Ethik
Hartmut Friedrichs
13. September 2019

Die Konstruktion einer Humanistischen Ethik ist weder einfach noch irgendwie vorgegeben. Wir diskutieren einige der Ansatzpunkte, die dabei für Menschen in der aktuellen humanistischen Bewegung in Deutschland nützlich sein könnten.

Schwerpunkt ist die Frage der Begründbarkeit. Wie kann Moral oder Ethik begründet werden oder bleibt sie ausschließlich spontane Hinwendung zu einer Lehre und der persönlichen Sympathie zu Guru und Vorbildern?

Sind die Ergebnisse Kataloge vonTugenden und Lastern oder (auch) Instrumente, Ideen, Einsichten, mit deren Hilfe ich mir meine Entscheidungen ­ besser ­ ableiten kann?

Im zweiten Teil stelle ich dem einige Konzepte von führenden Vertretern des Humanistischen Verbandes aus der jüngsten Zeit gegenüber.

 

Empathie als Aufgabe?
Adrian Gillmann
11. Oktober 2019

Seit dem Nachweis der Spiegelneurone durch G. Rizzolatti, beschäftigt Empathie nicht nur Wissenschaft und Philosophie. In ihren Möglichkeiten wie Grenzen wird sie einerseits als endliche Ressource, andererseits als zu fördernde Fähigkeit gepriesen, um zwischenmenschliche wie auch gesellschaftliche Verhältnisse zu harmonisieren. Dabei benutzen Psychopath*innen sie, um ihre Gegenüber zu manipulieren, Weltverbesserer schwören auf ihre heilsame Wirkung und für Neurobiologen, wie Gerald Hüther, hat sie Potenzial, das sich aber erst entfalten muss.

Ist Empathie die neue Nächstenliebe? Kann sie als Schlüsselwert einer humanistischen wie säkularen Ethik dienen? Wie empathisch sind wir und sollten wir sein?

 

hr ­ Hessischer oder Heiliger Rundfunk?
Andreas Grimsehl
8. November 2019

Rund 1900 religiöse Sendungen werden vom hr pro Jahr ausgestrahlt ­ offiziell. Allerdings bringen die Kirchen zusätzliche Inhalte als redaktionelle Berichterstattung getarnt über den Sender.

So kommt es regelmäßig zu Verstößen gegen das hr­Gesetz, das den Sender unter anderem zu redaktioneller Neutralität verpflichtet.

Im Beitrag werden Beispiele solcher Verstöße mit Bild und Ton sowie die Strukturen aufgezeigt, die diese Praxis ermöglichen.

 

Weihnachtsgeschichten ­ Fake News von Anfang an
Wolf Gebhard
13. Dezember 2019

Die Weihnachtsgeschichten bei Matthäus und Lukas gehören zu den beliebtesten Erzählungen der Bibel. Was es damit auf sich hat, was an ihnen historisch sein könnte, zeigt Wolf Gebhard im Detail auf.

Wenn Sie der Bibel ohnehin nicht über den Weg trauten, hier erhalten Sie gute Argumente.

Der Referent ist/war gelernter und promovierter Theologe und nicht der erste, der dennoch (oder deswegen) Atheist ist.

Nov
18
Mo
Humanistischer Treffpunkt Gießen @ Restaurant Hacienda
Nov 18 um 19:00

Achtung: Neuer Termin!

Liebe Mitglieder und Freunde,

der Humanistische Treffpunkt Gießen findet jeden dritten Montag des Monats statt.

Treffpunkt ist das Mexikanische Restaurant Hacienda auf dem Gelände des MTV Gießen. Ausreichend Parkplatze sind direkt vor dem Restaurant und im Umfeld des Heegstrauchweges vorhanden.

Wir freuen uns wie immer über rege Unterhaltungen, neue Ideen und das gegenseitige weitere Kennenlernen.

Wenn ihr mit dabei seid, gebt bitte Bescheid, damit der Wirt besser planen kann: info@hvd-giessen.de

Euer HVD Gießen

„Die drei Schwätzer“

Dez
13
Fr
Humanis -Tisch Frankfurt @ Club Voltaire
Dez 13 um 19:00

Wege zu einer Humanistischen Ethik
Hartmut Friedrichs
13. September 2019

Die Konstruktion einer Humanistischen Ethik ist weder einfach noch irgendwie vorgegeben. Wir diskutieren einige der Ansatzpunkte, die dabei für Menschen in der aktuellen humanistischen Bewegung in Deutschland nützlich sein könnten.

Schwerpunkt ist die Frage der Begründbarkeit. Wie kann Moral oder Ethik begründet werden oder bleibt sie ausschließlich spontane Hinwendung zu einer Lehre und der persönlichen Sympathie zu Guru und Vorbildern?

Sind die Ergebnisse Kataloge vonTugenden und Lastern oder (auch) Instrumente, Ideen, Einsichten, mit deren Hilfe ich mir meine Entscheidungen ­ besser ­ ableiten kann?

Im zweiten Teil stelle ich dem einige Konzepte von führenden Vertretern des Humanistischen Verbandes aus der jüngsten Zeit gegenüber.

 

Empathie als Aufgabe?
Adrian Gillmann
11. Oktober 2019

Seit dem Nachweis der Spiegelneurone durch G. Rizzolatti, beschäftigt Empathie nicht nur Wissenschaft und Philosophie. In ihren Möglichkeiten wie Grenzen wird sie einerseits als endliche Ressource, andererseits als zu fördernde Fähigkeit gepriesen, um zwischenmenschliche wie auch gesellschaftliche Verhältnisse zu harmonisieren. Dabei benutzen Psychopath*innen sie, um ihre Gegenüber zu manipulieren, Weltverbesserer schwören auf ihre heilsame Wirkung und für Neurobiologen, wie Gerald Hüther, hat sie Potenzial, das sich aber erst entfalten muss.

Ist Empathie die neue Nächstenliebe? Kann sie als Schlüsselwert einer humanistischen wie säkularen Ethik dienen? Wie empathisch sind wir und sollten wir sein?

 

hr ­ Hessischer oder Heiliger Rundfunk?
Andreas Grimsehl
8. November 2019

Rund 1900 religiöse Sendungen werden vom hr pro Jahr ausgestrahlt ­ offiziell. Allerdings bringen die Kirchen zusätzliche Inhalte als redaktionelle Berichterstattung getarnt über den Sender.

So kommt es regelmäßig zu Verstößen gegen das hr­Gesetz, das den Sender unter anderem zu redaktioneller Neutralität verpflichtet.

Im Beitrag werden Beispiele solcher Verstöße mit Bild und Ton sowie die Strukturen aufgezeigt, die diese Praxis ermöglichen.

 

Weihnachtsgeschichten ­ Fake News von Anfang an
Wolf Gebhard
13. Dezember 2019

Die Weihnachtsgeschichten bei Matthäus und Lukas gehören zu den beliebtesten Erzählungen der Bibel. Was es damit auf sich hat, was an ihnen historisch sein könnte, zeigt Wolf Gebhard im Detail auf.

Wenn Sie der Bibel ohnehin nicht über den Weg trauten, hier erhalten Sie gute Argumente.

Der Referent ist/war gelernter und promovierter Theologe und nicht der erste, der dennoch (oder deswegen) Atheist ist.

Dez
16
Mo
Humanistischer Treffpunkt Gießen @ Restaurant Hacienda
Dez 16 um 19:00

Achtung: Neuer Termin!

Liebe Mitglieder und Freunde,

der Humanistische Treffpunkt Gießen findet jeden dritten Montag des Monats statt.

Treffpunkt ist das Mexikanische Restaurant Hacienda auf dem Gelände des MTV Gießen. Ausreichend Parkplatze sind direkt vor dem Restaurant und im Umfeld des Heegstrauchweges vorhanden.

Wir freuen uns wie immer über rege Unterhaltungen, neue Ideen und das gegenseitige weitere Kennenlernen.

Wenn ihr mit dabei seid, gebt bitte Bescheid, damit der Wirt besser planen kann: info@hvd-giessen.de

Euer HVD Gießen

„Die drei Schwätzer“

Jan
10
Fr
Humanis -Tisch Frankfurt @ Club Voltaire
Jan 10 um 19:00

Wege zu einer Humanistischen Ethik
Hartmut Friedrichs
13. September 2019

Die Konstruktion einer Humanistischen Ethik ist weder einfach noch irgendwie vorgegeben. Wir diskutieren einige der Ansatzpunkte, die dabei für Menschen in der aktuellen humanistischen Bewegung in Deutschland nützlich sein könnten.

Schwerpunkt ist die Frage der Begründbarkeit. Wie kann Moral oder Ethik begründet werden oder bleibt sie ausschließlich spontane Hinwendung zu einer Lehre und der persönlichen Sympathie zu Guru und Vorbildern?

Sind die Ergebnisse Kataloge vonTugenden und Lastern oder (auch) Instrumente, Ideen, Einsichten, mit deren Hilfe ich mir meine Entscheidungen ­ besser ­ ableiten kann?

Im zweiten Teil stelle ich dem einige Konzepte von führenden Vertretern des Humanistischen Verbandes aus der jüngsten Zeit gegenüber.

 

Empathie als Aufgabe?
Adrian Gillmann
11. Oktober 2019

Seit dem Nachweis der Spiegelneurone durch G. Rizzolatti, beschäftigt Empathie nicht nur Wissenschaft und Philosophie. In ihren Möglichkeiten wie Grenzen wird sie einerseits als endliche Ressource, andererseits als zu fördernde Fähigkeit gepriesen, um zwischenmenschliche wie auch gesellschaftliche Verhältnisse zu harmonisieren. Dabei benutzen Psychopath*innen sie, um ihre Gegenüber zu manipulieren, Weltverbesserer schwören auf ihre heilsame Wirkung und für Neurobiologen, wie Gerald Hüther, hat sie Potenzial, das sich aber erst entfalten muss.

Ist Empathie die neue Nächstenliebe? Kann sie als Schlüsselwert einer humanistischen wie säkularen Ethik dienen? Wie empathisch sind wir und sollten wir sein?

 

hr ­ Hessischer oder Heiliger Rundfunk?
Andreas Grimsehl
8. November 2019

Rund 1900 religiöse Sendungen werden vom hr pro Jahr ausgestrahlt ­ offiziell. Allerdings bringen die Kirchen zusätzliche Inhalte als redaktionelle Berichterstattung getarnt über den Sender.

So kommt es regelmäßig zu Verstößen gegen das hr­Gesetz, das den Sender unter anderem zu redaktioneller Neutralität verpflichtet.

Im Beitrag werden Beispiele solcher Verstöße mit Bild und Ton sowie die Strukturen aufgezeigt, die diese Praxis ermöglichen.

 

Weihnachtsgeschichten ­ Fake News von Anfang an
Wolf Gebhard
13. Dezember 2019

Die Weihnachtsgeschichten bei Matthäus und Lukas gehören zu den beliebtesten Erzählungen der Bibel. Was es damit auf sich hat, was an ihnen historisch sein könnte, zeigt Wolf Gebhard im Detail auf.

Wenn Sie der Bibel ohnehin nicht über den Weg trauten, hier erhalten Sie gute Argumente.

Der Referent ist/war gelernter und promovierter Theologe und nicht der erste, der dennoch (oder deswegen) Atheist ist.

Jan
20
Mo
Humanistischer Treffpunkt Gießen @ Restaurant Hacienda
Jan 20 um 19:00

Achtung: Neuer Termin!

Liebe Mitglieder und Freunde,

der Humanistische Treffpunkt Gießen findet jeden dritten Montag des Monats statt.

Treffpunkt ist das Mexikanische Restaurant Hacienda auf dem Gelände des MTV Gießen. Ausreichend Parkplatze sind direkt vor dem Restaurant und im Umfeld des Heegstrauchweges vorhanden.

Wir freuen uns wie immer über rege Unterhaltungen, neue Ideen und das gegenseitige weitere Kennenlernen.

Wenn ihr mit dabei seid, gebt bitte Bescheid, damit der Wirt besser planen kann: info@hvd-giessen.de

Euer HVD Gießen

„Die drei Schwätzer“

Feb
14
Fr
Humanis -Tisch Frankfurt @ Club Voltaire
Feb 14 um 19:00

Wege zu einer Humanistischen Ethik
Hartmut Friedrichs
13. September 2019

Die Konstruktion einer Humanistischen Ethik ist weder einfach noch irgendwie vorgegeben. Wir diskutieren einige der Ansatzpunkte, die dabei für Menschen in der aktuellen humanistischen Bewegung in Deutschland nützlich sein könnten.

Schwerpunkt ist die Frage der Begründbarkeit. Wie kann Moral oder Ethik begründet werden oder bleibt sie ausschließlich spontane Hinwendung zu einer Lehre und der persönlichen Sympathie zu Guru und Vorbildern?

Sind die Ergebnisse Kataloge vonTugenden und Lastern oder (auch) Instrumente, Ideen, Einsichten, mit deren Hilfe ich mir meine Entscheidungen ­ besser ­ ableiten kann?

Im zweiten Teil stelle ich dem einige Konzepte von führenden Vertretern des Humanistischen Verbandes aus der jüngsten Zeit gegenüber.

 

Empathie als Aufgabe?
Adrian Gillmann
11. Oktober 2019

Seit dem Nachweis der Spiegelneurone durch G. Rizzolatti, beschäftigt Empathie nicht nur Wissenschaft und Philosophie. In ihren Möglichkeiten wie Grenzen wird sie einerseits als endliche Ressource, andererseits als zu fördernde Fähigkeit gepriesen, um zwischenmenschliche wie auch gesellschaftliche Verhältnisse zu harmonisieren. Dabei benutzen Psychopath*innen sie, um ihre Gegenüber zu manipulieren, Weltverbesserer schwören auf ihre heilsame Wirkung und für Neurobiologen, wie Gerald Hüther, hat sie Potenzial, das sich aber erst entfalten muss.

Ist Empathie die neue Nächstenliebe? Kann sie als Schlüsselwert einer humanistischen wie säkularen Ethik dienen? Wie empathisch sind wir und sollten wir sein?

 

hr ­ Hessischer oder Heiliger Rundfunk?
Andreas Grimsehl
8. November 2019

Rund 1900 religiöse Sendungen werden vom hr pro Jahr ausgestrahlt ­ offiziell. Allerdings bringen die Kirchen zusätzliche Inhalte als redaktionelle Berichterstattung getarnt über den Sender.

So kommt es regelmäßig zu Verstößen gegen das hr­Gesetz, das den Sender unter anderem zu redaktioneller Neutralität verpflichtet.

Im Beitrag werden Beispiele solcher Verstöße mit Bild und Ton sowie die Strukturen aufgezeigt, die diese Praxis ermöglichen.

 

Weihnachtsgeschichten ­ Fake News von Anfang an
Wolf Gebhard
13. Dezember 2019

Die Weihnachtsgeschichten bei Matthäus und Lukas gehören zu den beliebtesten Erzählungen der Bibel. Was es damit auf sich hat, was an ihnen historisch sein könnte, zeigt Wolf Gebhard im Detail auf.

Wenn Sie der Bibel ohnehin nicht über den Weg trauten, hier erhalten Sie gute Argumente.

Der Referent ist/war gelernter und promovierter Theologe und nicht der erste, der dennoch (oder deswegen) Atheist ist.

Feb
17
Mo
Humanistischer Treffpunkt Gießen @ Restaurant Hacienda
Feb 17 um 19:00

Achtung: Neuer Termin!

Liebe Mitglieder und Freunde,

der Humanistische Treffpunkt Gießen findet jeden dritten Montag des Monats statt.

Treffpunkt ist das Mexikanische Restaurant Hacienda auf dem Gelände des MTV Gießen. Ausreichend Parkplatze sind direkt vor dem Restaurant und im Umfeld des Heegstrauchweges vorhanden.

Wir freuen uns wie immer über rege Unterhaltungen, neue Ideen und das gegenseitige weitere Kennenlernen.

Wenn ihr mit dabei seid, gebt bitte Bescheid, damit der Wirt besser planen kann: info@hvd-giessen.de

Euer HVD Gießen

„Die drei Schwätzer“

Mrz
13
Fr
Humanis -Tisch Frankfurt @ Club Voltaire
Mrz 13 um 19:00

Wege zu einer Humanistischen Ethik
Hartmut Friedrichs
13. September 2019

Die Konstruktion einer Humanistischen Ethik ist weder einfach noch irgendwie vorgegeben. Wir diskutieren einige der Ansatzpunkte, die dabei für Menschen in der aktuellen humanistischen Bewegung in Deutschland nützlich sein könnten.

Schwerpunkt ist die Frage der Begründbarkeit. Wie kann Moral oder Ethik begründet werden oder bleibt sie ausschließlich spontane Hinwendung zu einer Lehre und der persönlichen Sympathie zu Guru und Vorbildern?

Sind die Ergebnisse Kataloge vonTugenden und Lastern oder (auch) Instrumente, Ideen, Einsichten, mit deren Hilfe ich mir meine Entscheidungen ­ besser ­ ableiten kann?

Im zweiten Teil stelle ich dem einige Konzepte von führenden Vertretern des Humanistischen Verbandes aus der jüngsten Zeit gegenüber.

 

Empathie als Aufgabe?
Adrian Gillmann
11. Oktober 2019

Seit dem Nachweis der Spiegelneurone durch G. Rizzolatti, beschäftigt Empathie nicht nur Wissenschaft und Philosophie. In ihren Möglichkeiten wie Grenzen wird sie einerseits als endliche Ressource, andererseits als zu fördernde Fähigkeit gepriesen, um zwischenmenschliche wie auch gesellschaftliche Verhältnisse zu harmonisieren. Dabei benutzen Psychopath*innen sie, um ihre Gegenüber zu manipulieren, Weltverbesserer schwören auf ihre heilsame Wirkung und für Neurobiologen, wie Gerald Hüther, hat sie Potenzial, das sich aber erst entfalten muss.

Ist Empathie die neue Nächstenliebe? Kann sie als Schlüsselwert einer humanistischen wie säkularen Ethik dienen? Wie empathisch sind wir und sollten wir sein?

 

hr ­ Hessischer oder Heiliger Rundfunk?
Andreas Grimsehl
8. November 2019

Rund 1900 religiöse Sendungen werden vom hr pro Jahr ausgestrahlt ­ offiziell. Allerdings bringen die Kirchen zusätzliche Inhalte als redaktionelle Berichterstattung getarnt über den Sender.

So kommt es regelmäßig zu Verstößen gegen das hr­Gesetz, das den Sender unter anderem zu redaktioneller Neutralität verpflichtet.

Im Beitrag werden Beispiele solcher Verstöße mit Bild und Ton sowie die Strukturen aufgezeigt, die diese Praxis ermöglichen.

 

Weihnachtsgeschichten ­ Fake News von Anfang an
Wolf Gebhard
13. Dezember 2019

Die Weihnachtsgeschichten bei Matthäus und Lukas gehören zu den beliebtesten Erzählungen der Bibel. Was es damit auf sich hat, was an ihnen historisch sein könnte, zeigt Wolf Gebhard im Detail auf.

Wenn Sie der Bibel ohnehin nicht über den Weg trauten, hier erhalten Sie gute Argumente.

Der Referent ist/war gelernter und promovierter Theologe und nicht der erste, der dennoch (oder deswegen) Atheist ist.

Mrz
16
Mo
Humanistischer Treffpunkt Gießen @ Restaurant Hacienda
Mrz 16 um 19:00

Achtung: Neuer Termin!

Liebe Mitglieder und Freunde,

der Humanistische Treffpunkt Gießen findet jeden dritten Montag des Monats statt.

Treffpunkt ist das Mexikanische Restaurant Hacienda auf dem Gelände des MTV Gießen. Ausreichend Parkplatze sind direkt vor dem Restaurant und im Umfeld des Heegstrauchweges vorhanden.

Wir freuen uns wie immer über rege Unterhaltungen, neue Ideen und das gegenseitige weitere Kennenlernen.

Wenn ihr mit dabei seid, gebt bitte Bescheid, damit der Wirt besser planen kann: info@hvd-giessen.de

Euer HVD Gießen

„Die drei Schwätzer“

Apr
10
Fr
Humanis -Tisch Frankfurt @ Club Voltaire
Apr 10 um 19:00

Wege zu einer Humanistischen Ethik
Hartmut Friedrichs
13. September 2019

Die Konstruktion einer Humanistischen Ethik ist weder einfach noch irgendwie vorgegeben. Wir diskutieren einige der Ansatzpunkte, die dabei für Menschen in der aktuellen humanistischen Bewegung in Deutschland nützlich sein könnten.

Schwerpunkt ist die Frage der Begründbarkeit. Wie kann Moral oder Ethik begründet werden oder bleibt sie ausschließlich spontane Hinwendung zu einer Lehre und der persönlichen Sympathie zu Guru und Vorbildern?

Sind die Ergebnisse Kataloge vonTugenden und Lastern oder (auch) Instrumente, Ideen, Einsichten, mit deren Hilfe ich mir meine Entscheidungen ­ besser ­ ableiten kann?

Im zweiten Teil stelle ich dem einige Konzepte von führenden Vertretern des Humanistischen Verbandes aus der jüngsten Zeit gegenüber.

 

Empathie als Aufgabe?
Adrian Gillmann
11. Oktober 2019

Seit dem Nachweis der Spiegelneurone durch G. Rizzolatti, beschäftigt Empathie nicht nur Wissenschaft und Philosophie. In ihren Möglichkeiten wie Grenzen wird sie einerseits als endliche Ressource, andererseits als zu fördernde Fähigkeit gepriesen, um zwischenmenschliche wie auch gesellschaftliche Verhältnisse zu harmonisieren. Dabei benutzen Psychopath*innen sie, um ihre Gegenüber zu manipulieren, Weltverbesserer schwören auf ihre heilsame Wirkung und für Neurobiologen, wie Gerald Hüther, hat sie Potenzial, das sich aber erst entfalten muss.

Ist Empathie die neue Nächstenliebe? Kann sie als Schlüsselwert einer humanistischen wie säkularen Ethik dienen? Wie empathisch sind wir und sollten wir sein?

 

hr ­ Hessischer oder Heiliger Rundfunk?
Andreas Grimsehl
8. November 2019

Rund 1900 religiöse Sendungen werden vom hr pro Jahr ausgestrahlt ­ offiziell. Allerdings bringen die Kirchen zusätzliche Inhalte als redaktionelle Berichterstattung getarnt über den Sender.

So kommt es regelmäßig zu Verstößen gegen das hr­Gesetz, das den Sender unter anderem zu redaktioneller Neutralität verpflichtet.

Im Beitrag werden Beispiele solcher Verstöße mit Bild und Ton sowie die Strukturen aufgezeigt, die diese Praxis ermöglichen.

 

Weihnachtsgeschichten ­ Fake News von Anfang an
Wolf Gebhard
13. Dezember 2019

Die Weihnachtsgeschichten bei Matthäus und Lukas gehören zu den beliebtesten Erzählungen der Bibel. Was es damit auf sich hat, was an ihnen historisch sein könnte, zeigt Wolf Gebhard im Detail auf.

Wenn Sie der Bibel ohnehin nicht über den Weg trauten, hier erhalten Sie gute Argumente.

Der Referent ist/war gelernter und promovierter Theologe und nicht der erste, der dennoch (oder deswegen) Atheist ist.

Apr
20
Mo
Humanistischer Treffpunkt Gießen @ Restaurant Hacienda
Apr 20 um 19:00

Achtung: Neuer Termin!

Liebe Mitglieder und Freunde,

der Humanistische Treffpunkt Gießen findet jeden dritten Montag des Monats statt.

Treffpunkt ist das Mexikanische Restaurant Hacienda auf dem Gelände des MTV Gießen. Ausreichend Parkplatze sind direkt vor dem Restaurant und im Umfeld des Heegstrauchweges vorhanden.

Wir freuen uns wie immer über rege Unterhaltungen, neue Ideen und das gegenseitige weitere Kennenlernen.

Wenn ihr mit dabei seid, gebt bitte Bescheid, damit der Wirt besser planen kann: info@hvd-giessen.de

Euer HVD Gießen

„Die drei Schwätzer“

Mai
8
Fr
Humanis -Tisch Frankfurt @ Club Voltaire
Mai 8 um 19:00

Wege zu einer Humanistischen Ethik
Hartmut Friedrichs
13. September 2019

Die Konstruktion einer Humanistischen Ethik ist weder einfach noch irgendwie vorgegeben. Wir diskutieren einige der Ansatzpunkte, die dabei für Menschen in der aktuellen humanistischen Bewegung in Deutschland nützlich sein könnten.

Schwerpunkt ist die Frage der Begründbarkeit. Wie kann Moral oder Ethik begründet werden oder bleibt sie ausschließlich spontane Hinwendung zu einer Lehre und der persönlichen Sympathie zu Guru und Vorbildern?

Sind die Ergebnisse Kataloge vonTugenden und Lastern oder (auch) Instrumente, Ideen, Einsichten, mit deren Hilfe ich mir meine Entscheidungen ­ besser ­ ableiten kann?

Im zweiten Teil stelle ich dem einige Konzepte von führenden Vertretern des Humanistischen Verbandes aus der jüngsten Zeit gegenüber.

 

Empathie als Aufgabe?
Adrian Gillmann
11. Oktober 2019

Seit dem Nachweis der Spiegelneurone durch G. Rizzolatti, beschäftigt Empathie nicht nur Wissenschaft und Philosophie. In ihren Möglichkeiten wie Grenzen wird sie einerseits als endliche Ressource, andererseits als zu fördernde Fähigkeit gepriesen, um zwischenmenschliche wie auch gesellschaftliche Verhältnisse zu harmonisieren. Dabei benutzen Psychopath*innen sie, um ihre Gegenüber zu manipulieren, Weltverbesserer schwören auf ihre heilsame Wirkung und für Neurobiologen, wie Gerald Hüther, hat sie Potenzial, das sich aber erst entfalten muss.

Ist Empathie die neue Nächstenliebe? Kann sie als Schlüsselwert einer humanistischen wie säkularen Ethik dienen? Wie empathisch sind wir und sollten wir sein?

 

hr ­ Hessischer oder Heiliger Rundfunk?
Andreas Grimsehl
8. November 2019

Rund 1900 religiöse Sendungen werden vom hr pro Jahr ausgestrahlt ­ offiziell. Allerdings bringen die Kirchen zusätzliche Inhalte als redaktionelle Berichterstattung getarnt über den Sender.

So kommt es regelmäßig zu Verstößen gegen das hr­Gesetz, das den Sender unter anderem zu redaktioneller Neutralität verpflichtet.

Im Beitrag werden Beispiele solcher Verstöße mit Bild und Ton sowie die Strukturen aufgezeigt, die diese Praxis ermöglichen.

 

Weihnachtsgeschichten ­ Fake News von Anfang an
Wolf Gebhard
13. Dezember 2019

Die Weihnachtsgeschichten bei Matthäus und Lukas gehören zu den beliebtesten Erzählungen der Bibel. Was es damit auf sich hat, was an ihnen historisch sein könnte, zeigt Wolf Gebhard im Detail auf.

Wenn Sie der Bibel ohnehin nicht über den Weg trauten, hier erhalten Sie gute Argumente.

Der Referent ist/war gelernter und promovierter Theologe und nicht der erste, der dennoch (oder deswegen) Atheist ist.

Mai
18
Mo
Humanistischer Treffpunkt Gießen @ Restaurant Hacienda
Mai 18 um 19:00

Achtung: Neuer Termin!

Liebe Mitglieder und Freunde,

der Humanistische Treffpunkt Gießen findet jeden dritten Montag des Monats statt.

Treffpunkt ist das Mexikanische Restaurant Hacienda auf dem Gelände des MTV Gießen. Ausreichend Parkplatze sind direkt vor dem Restaurant und im Umfeld des Heegstrauchweges vorhanden.

Wir freuen uns wie immer über rege Unterhaltungen, neue Ideen und das gegenseitige weitere Kennenlernen.

Wenn ihr mit dabei seid, gebt bitte Bescheid, damit der Wirt besser planen kann: info@hvd-giessen.de

Euer HVD Gießen

„Die drei Schwätzer“

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hvd-hessen.de/kalender/